Gastroskopie

Letzte Änderung:

Mittwoch, 31. Mai 2017

 

    Eine Gastroskopie ist eine Spiegelung des Magens mithilfe eines Endoskops.(eines flexiblen optischen Sichtgerätes), welches in den Magen vorgeschoben wird. Dabei können Erkrankungen des Kehlkopfes, der Speiseröhre, des Magens und des Zwöffingerdarms erkannt werden. Hierzu gehören z.B.:

    - Refluxoesphagitis (chronische Entzündung der Speiseröhre)
    - Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
    - Hiatushernie (Bruch des Zwerchfells)
    - Magengeschwür
    - Zwölffingerdarmgeschwür
    - Besiedelung des Magens mit Helicobacter Bakterien

     

 

[Home] [Praxisbesonderheiten] [Gastroskopie] [Ultraschalluntersuchungen] [Impfungen] [Akupunktur] [Moxibustion] [Chirotherapie] [Ambulante Badekuren] [Kardiologie] [Röntgen] [Rektoskopie] [Lungenfunktion] [Gefaessdiagnostik] [Psychosomatik] [Allergie] [Physikalische Therapie] [Eigenblutbehandlung] [Ernährungsberatung] [Umweltmedizin] [Vorsorge] [Sportmedizin] [Aku Taping] [Naturheilverfahren] [Homöopathie]

Visitenkarte als VCF Datei - Outlook Format.vcf-icon16x10