Routineuntersuchungen zur Zeit stark reduziert

Liebe Patienten wegen der Corona Krise sind unsere Sprechzeiten stark reduziert (s.o.). Deshalb sollten alle Routine Untersuchungen um mindestens einige Wochen verschoben werden. Wir bitten dringend um Ihr Verständnis.

Alle Maßnahmen, die wir ergreifen, dienen nur dem Zweck, weiter für Sie da sein zu können, denn wenn bei normalem Praxisbetrieb eine Infektion im Praxisteam vorkäme, würde die gesamte Praxis für mehrere Wochen geschlossen werden. Dies versuchen wir mit allen Mitteln zu vermeiden.

Nochmals geänderte Sprechzeiten (ab 1.4.2020)!

Wegen der Corona Krise müssen wir unsere Sprechzeiten nochmals den Gegebenheiten anpassen:

Um Infektketten innerhalb der Praxis zu vermeiden bilden wir 3 Teams mit je einem Arzt und jeweils 2-3 medizinischen Fachangestellten. Dadurch kann nur ein stark eingeschränkter Dienst durchgeführt werden.

Die Vormittagssprechstunde wird von 8.00 – 11.00 Uhr durchgeführt, von 11.00 – 12.00 Uhr eine reine Infektionssprechstunde nur mit Termin.

Nachmittags Sprechstunde von 15.00 – 17.00 Uhr und Infektionssprechstunde mit Termin von 17.00 – 18.00 Uhr.

In der Woche vom 1.4. sind die Ärzte wie folgt in der Sprechstunde:

Mittwoch 1.4. vormittags: Dr. Forquignon

Donnerstag 2.4. vormittags: Dr. Rusitska

Donnerstag 2.4. nachmittags: Dr. Lübeck

Freitag 3.4. vormittags: Dr. Forquignon

Freitag 3.4. nachmittags: Dr. Rusitska

Weitere Angaben folgen.

29.3.2020 Corona Update – erneute Änderung der Sprechzeiten:

Um einen Komplettausfall unserer gesamten Praxis bei Infektion eines Arztes oder einer MFA müssen wir ab 1.4.2020 unsere Sprechzeiten abermals ändern:

Wir werden dann jeweils ein Arzt Team bilden, das dann aus einem Arzt und nur 2-3 MFAs besteht. Bei Infektion eines der Mitglieder können dann 2 weitere Teams aus je einem Arzt mit dem fest zugeordneten MFA Team den Sprechstundenbetrieb aufrecht erhalten.

Wir bitten schon jetzt, für die damit verbundenen Einschränkungen, Verständnis aufzubringen, da natürlich 2-3 Arzthelferinnen nicht den gleichen Betrieb aufrecht erhalten können wie zuvor.

Nähere Details zu den Sprechstunden folgen.

Rezeptbestellungen

Wir möchten Sie dringend bitten Rezepte und Überweisungen vorzubestellen. Wir haben hierzu eine Telefonnr. freigeschaltet: 04343 499189. Bitte nennen Sie deutlich Ihren Namen, Vornamen, Geburtsdatum und die gewünschten Präparate und Ihre Dosis oder das Fachgebiet für die Überweisung.

Besonders in diesen Zeiten reduzieren wir damit Kontaktzeiten in unserer Praxis und damit potentielle Ansteckungsmöglichkeiten.

Update Corona 27.3.2020

Erneut ist es zu einer Änderung der empfohlenen Maßnahmen zur Verdachtsabklärung auf Covid-19 Infektion durch das Robert Koch Institut gekommen:

Jetzt sollen auch alle Patienten mit Symptomen (auf Covid-19) und Tätigkeit in Pflege, Arztpraxis oder Krankenhaus oder Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe auf SARS-CoV-2 (Corona Virus) getestet werden. Wir verfahren in Anbetracht des nach wie vor bestehenden Mangels an geeigneter Schutzkleidung wie empfohlen: Wir leiten die Patienten mit einem dafür vorgesehenen Fax an eine eingerichtete Testzentrale weiter, wo nach Dringlichkeit die Patienten zum Test einbestellt werden.

Corona Update 25.3.2020

Da wir täglich etliche Male gefragt werden, ob und wann ein Abstrich auf SARS-CoV-2 (Corona Virus) gemacht werden kann möchten wir Ihnen unsere heutige Empfehlung der KVSH mitteilen. Dort heißt es:


“ Halten Sie sich bei der Indikationsstellung strikt an die überarbeiteten Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (RKI): Voraussetzung sind Symptome eines Atemwegsinfektes (insbesondere Fieber, trockener Husten, Luftnot) UND der direkte Kontakt mit einem nachgewiesenen COVID-19-Erkrankten innerhalb der letzten 14 Tage; der Aufenthalt in einem ausgewiesenen Risikogebiet ist KEIN Kriterium mehr, da in allen Regionen Europas COVID-19-Fälle auftreten. „

Bitte haben sie Verständnis, diese Empfehlung beruht auf der Verfügbarkeit des Tests und den Dringlichkeiten, die Priorität haben.

Pneumokokkenimpfung

Ab einem Alter von 60 Jahren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) allen Erwachsenen eine Impfung gegen Pneumokokken, die je nach Gesundheitszustand ggf. nach sechs Jahren aufgefrischt werden sollte. Die Impfung verringert das Risiko überhaupt zu erkranken oder schwere Komplikationen zu erleiden. Weiterhin besteht eine Impfempfehlung für chronisch Kranke, insbesondere Lungenkranke.

Derzeit bestehen Lieferschwierigkeiten für den impfstoff. Bitte informieren Sie sich am Telefon über die derzeitige Verfügbarkeit.

Corona Update 17.3.2020

Krankmeldung in Coronazeiten:
Hiermit weisen wir darauf hin, daß wegen Krankmeldungen nicht zwingend die Praxis aufgesucht werden muß. Aufgrund von Infektionskrankheiten können diese Bescheinigungen telefonisch “bestellt” werden und dann von gesunden Mitbürgern abgeholt werden. Bitte nutzen Sie diese Ausnahmeregelung!

Wir bitten alle Patienten mit Infektionszeichen, wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall, Übelkeit die Praxis erst nach telefonischer Voranmeldung zum besprochenen Termin zu betreten.

Vielen Dank!